weibl. Jugend der VSG verliert knapp in Seligenstadt

Post 190 of 214

An einem herrlichen Samstagmorgen wurde die weibliche Jugend in Seligenstadt erwartet. Mit 12 motivierten Mädels und 2 Trainern machte sich die Gruppe um 9 Uhr auf den Weg und hatte ein Ziel: Gut spielen und bestenfalls sogar gewinnen. Die Seligenstädter Mädels sind derzeit auf dem ersten Tabellenplatz, dennoch verloren wir das Hinspiel nur knapp mit 3 zu 2 Sätzen. Die Chance heute zu gewinnen war dementsprechend gar nicht so gering.

Der erste Satz gegen Seligenstadt war umkämpft, doch zurecht gewonnen. Hoch motiviert waren wir uns sicher „Da geht heute was !“ . Leider lies die Konzentration im zweiten und dritten Satz etwas nach und so mussten sie, wenn auch knapp, leider abgegeben werden.  Nach einigen Umstrukturierungen in der Aufstellung (bei 12 Mädels ist die Auswahl schließlich groß genug) und mit guter Taktik – „Spielt immer auf die Nummer 34, die kann’s gar nicht!“ – konnte der 4. Satz endlich wieder für die VSG entschieden werden. Nun stand es 2:2 . Jetzt hieß es noch einmal alles im 5. und letzten Satz geben, denn wir konnten das Spiel mit ein bisschen Glück gewinnen. Die Mädels haben super gespielt und immer versucht dahin zu spielen, wo man Lücken findet. Doch leider, leider hat uns ein Quäntchen Glück gefehlt und wir mussten tot traurig den 5. Satz mit 13:15 abgeben.

Im großen und ganzen können wir sehr zufrieden mit dem Spieltag sein. Jeder Spieler hat zwei Sätze oder mehr gespielt und die Gegner, welche teilweise sogar älter als unsere Trainer waren, hatten ein gutes Auge. Wir hätten sie sicherlich schlagen können, doch dieses mal sollte es wohl nicht so sein. Nächste Saison siegen wir ! 🙂

This article was written by Laura

Menu