Erfolgreicher Start der Damen I

Post 106 of 217
Erfolgreicher Start der Damen I

Der Saisonstart in die Bezirksoberliga für die Damen I der VSG Dieburg/Münster unter Trainer Frank Eisenhauer war ein voller Erfolg. Mit einem phenomenalen 3:0 Sieg gegen den Mitaufsteiger TV Babenhausen konnte sich die Mannschaft direkt im oberen Tabellendrittel platzieren.

Aufbauend auf die guten Leistungen aus der Saisonvorbereitung, präsentierten sich die Damen I beim ersten Spieltag sehr stark. Nach zwei hart umkämpften Sätzen gelang der Mannschaft im dritten Satz eine kleine Sensation, ein Satzgewinn mit 25:7 Punkten. Basis für den Erfolg war eine sehr starke Annahme und Abwehr. Nur durch die gemeinsame Verteidigungsleistung wurden die großartigen Angriffsschläge der beiden Nachwuchstalente der Mannschaft Selina Hierling und Franziska Koob erst ermöglicht. Auch die erfahrenen Spielerinnen zeigten sich von ihrer besten Seite. Die beiden Mittelblockerinnen Birgit Koob und Nadine Eling entschärften erfolgreich die harten Angriffe von Babenhausen und setzten den Gegner mit ihren eigenen Angriffen deutlich unter Druck. Die sehr guten Leistungen der Angreiferinnen über außen und diagonal Karen Zylka, Katrin Iwanov und Olga First komplementierten die großartige Mannschaftsleistung. Mit einer sehr soliden Abwehr und ihren beeindruckenden Angaben verschafften sie der Mannschaft wichtige Vorteile. Auch die Umstellung auf das 5:1 System, mit Stellerin Nicole Eling, war sehr erfolgreich. Das Team freut sich außerdem, dass Verena Pressler nach Verletzungspause nun auch wieder dabei war und uns bald wieder auf dem Spielfeld tatkräftig unterstützt.

Beide Mannschaften starteten sehr motiviert und gewohnt stark in das Spiel. Daher verlief der erste Satz auch sehr ausgeglichen. Meist trennte die beiden Mannschaften nicht mehr als ein Punkt. Am Ende konnte die VSG den Satz jedoch knapp, aber verdient, für sich entscheiden. Nach einem schwachen Auftakt im zweiten Satz sah es für die Damen I der VSG dann zunächst nicht mehr so gut aus. Mit einem großartigen Teamzusammenhalt und der tollen Unterstützung von der Mannschaftsbank und den Fans konnte das Team allerdings wieder seine alte Stärke zurückgewinnen und so  einen 22:24 Rückstand in einen 27:25 Endstand umwandeln. Dieser Satz zeigt die große Nervenstärke und die Entwicklung, die die Mannschaft durchgemacht hat, und lässt für die Zukunft einiges erwarten. Im dritten Satz schließlich gelang den Dieburger und Münsterer Damen die Meisterleistung und sie gewannen, die positiven Energien aus dem zweiten Satz nutzend, den Satz mit einem grandiosen Endstand von 25:7.

Leider hat sich im Rahmen des Spiels eine Spielerin des TV Babenhausen verletzt, der die Mannschaft auf diesem Wege gute Besserung wünscht.

Alles in allem waren die Damen I mit dem Spiel sehr zufrieden und hoffen, dass es in den kommenden Spielen erfolgreich weitergeht.

This article was written by Nicole

Menu