Damen 2 müssen auswärts Punkte abgeben

Post 9 of 204
Damen 2 müssen auswärts Punkte abgeben

30.11.2019         14:00    TSV Wolfskehlen 2          VSG Dieburg/Münst.2     3:1 (21:25 25:22 25:19 25:20)

Gegen die bis zu diesem Tag noch sieg- und satzlosen Gastgeber rechneten wir uns einiges aus : wir wollten nicht ohne Punkte nach Hause fahren ! Leider hatten wir auch diesmal wieder einen krankheitsbedingten Ausfall zu verkraften : Lisa F. fiel wegen einer Grippe aus

Die Anfangsphase des ersten Satzes verlief recht ausgeglichen (7:6). Dann kam eine starke Aufschlagserie der Kapitänin von Wolfskehlen, gegen die wir viel zu lange keine Annahme zustande brachten (7:12). Kleinere Unkonzentriertheiten unsererseits ließen die Gastgeberinnen anschließend bis auf 9:17 davonziehen. Wir steckten aber trotz des großen Rückstands den Kopf nicht in den Sand und was danach kam, würde ich voller Stolz als kleine Sternstunde bezeichnen : Mit druckvollen Aufschlägen und aufmerksamer Abwehrarbeit kämpften wir uns Punkt um Punkt heran. Bei 20:20 hatten wir den Spielstand egalisiert. Und rechtzeitig bevor die Kapitänin von Wolfskehen wieder an den Aufschlag kam, machten wir den Sack zu und „entführten“ den Satz noch mit 25:21.

Auch der zweite Satz war von starken Aufschlagserien und Annahmeschwächen auf beiden Seiten geprägt. So konnten sich beide Teams nur temporär absetzen. Insgesamt war das Spiel jedoch relativ ausgeglichen bis zum 22:21 aus unserer Sicht. In dieser kritischen Phase entschieden zwei individuelle Fehler von uns und ein Netzroller den Satz zugunsten von Wolfskehlen (22:25).

Im dritten Satz setze sich das schon gewohnte Muster fort: beide Teams schafften lange Serien bei eigenem Aufschlag, und nur selten gelang es, dem Gegner den Aufschlag schnell abzunehmen. Bis zum 14:16 war stets mal dieses und mal jenes Team vorne. Dann war es wiederum der TSV Wolfskehlen, dem es gelang, die Waage zu seinen Gunsten zu neigen, indem die Gastgeberinnen immer einen Punkt mehr holten als wir. So endete der Satz nach 25 Minuten mit 19:25.

Für den vierten Satz hatten wir uns dann volle Motivation verordnet. Und das gelang dann auch annähernd perfekt: Nach ausgeglichenem Satzbeginn (4:5) gelang uns ein fantastischer Zwischenspurt zum 17:8 (!). Leider verließ uns dann (wieder einmal) der Mut vor der eigenen Courage : der Mut und die Motivation waren plötzlich weg. Und obwohl wir nicht unbedingt eigene Fehler machten, war „das Momentum“ plötzlich auf Seiten der Gegnerinnen, die jetzt druckvoller spielten als wir und so die Punkte machten. Obwohl wir alles versuchten ging dieser Satz dann schließlich doch noch mit 20:25 an Wolfskehlen, die das Spiel somit mit 3:1 gewannen.

Trotz vielversprechender Ansätze fehlt uns noch die Routine, in entscheidenden Phasen die notwendige Ruhe zu behalten und etwas abgeklärter zu spielen. In den Wochen bis zum nächsten Spiel werden wir im Training verstärkt spielnahe Situationen trainieren, um in der Rückrunde auch in engen Spielen das bessere Ende für uns zu haben.

Es spielten : Caro, Emilie, Lisa K., Luisa, Sina, Shahrbanou, Vanessa, Viktoria

25.01.2020         15:00    VSG Dieburg/Münst.2    CVJM Arheilgen               Gersprenzhalle Münster
25.01.2020         17:00    VSG Dieburg/Münst.2    TSV Dudenhofen             Gersprenzhalle Münster

This article was written by marc.schmiedchen

Menu