Durchwachsener Start in die Rückrunde bei den Volleballteams

Post 7 of 167

Am Samstag startete die Volleyballabteilung mit 3 Heimspieltagen in die Rückrunde. Den Beginn machte die Jugend 2 am Vormittag in der Dieburger Schlossgartenhalle. Im Anschluss folgten die Damen 2 und Damen 1.

 

Jugend 2

VSG Dieburg/ Münster – MTV Urberach 2 ( 25:8 | 25:15 | 25:17 )

VSG Dieburg/ Münster – DSW Darmstadt ( 25:20 | 14:25 | 14:25 | 22:25 )

Gegen Tabellenschlusslicht MTV Urberach 2 gelang den VSG-Mädels ein eindeutiger Sieg. Im Spiel gegen den 2. Gast und Tabellenführenden DSW Darmstadt konnte ein Satz geholt werden.

 

Damen 2

VSG Dieburg/ Münster – SG Weiterstadt ( 7:25 | 11:25 | 8:25 )

VSG Dieburg/ Münster – VC Erbach ( 11:25 | 15:25 | 25:23 | 17:25 )

Bei den Damen 2 des VSG wurden in der Schlossgartenhalle die Damen der SG Weiterstadt und des VC Erbach empfangen.

Krankheitsbedingt mussten die Mädels der VSG auf ein paar Stammspielerinnen verzichten und konnten sich so auch nicht gegen den Tabellenführer SG Weiterstadt durchsetzen. Das Spiel ging klar und deutlich mit 0:3 an die SG Weiterstadt.

Im zweiten Spiel gegen den VC Erbach standen die Chancen deutlich besser, allerdings hatten die Mädels des VC Erbach die Nase in entscheidenden Phasen vorne und konnten sich den Sieg mit 1:3 Sätzen sichern.

 

Damen 1

VSG Dieburg/ Münster – BG Groß-Gerau ( 20:25 | 8:25 | 17:25 )

VSG Dieburg/ Münster – TSV Auerbach 2 ( 18:25 | 25:23 | 24:26 | 25:15 | 12:15 )

Gegen den Tabellenzweiten, BG Groß-Gerau, und –vierten, TSV Auerbach 2, standen den VSG Damen I am Samstag zwei anspruchsvolle Partien bevor. Nachdem in der Hinrunde beide Begegnungen knapp im 5. Satz verloren gingen, wollten die Dieburgerinnen möglichst viele Punkte holen. Daher war das klare Ziel, in beiden Spielen die volle Leistung abzurufen.

Der erste Gast in der Dieburger Schlossgartenhalle war BG Groß-Gerau. Die Mädels gingen zunächst in Führung, konnten diese allerdings nur einen halben Satz behaupten. Die Groß-Gerauerinnen kamen immer besser ins Spiel und störten die Mädels empfindlich in ihrem Spielaufbau. So gingen der erste Satz und noch deutlicher der zweite Satz verloren. Im dritten Satz stellte Spielertrainerin Verena Pressler um und es konnten mehr Bälle für sich entschieden werden. Es reichte jedoch nicht, um den Tabellenzweiten gefährlich zu werden und der Sieg ging an das Team aus Groß-Gerau.

Im zweiten Spiel gelang ein besserer Spielfluss, da es den Mädels leichter viel, sich auf die Spielweise der Gegnerinnen aus Auerbach einzustellen. Es kam zu einem spannenden, hochemotionalen Spiel: Der erste Satz ging zwar an die Gäste, dafür konnten sich die Mädels im zweiten Satz durchsetzen. Im dritten Satz unterliefen viele Annahmefehler, wodurch viele Bälle von den Stellerinnen gerettet werden mussten. Infolgedessen konnte nur wenig Druck über den Angriff ausgeübt werden und der Satz ging knapp verloren. Mit Wut im Bauch über die vielen Eigenfehler ging es in den vierten Satz, welcher klar dominiert wurde. Nach dem gewonnenen vierten Satz und der Führung im fünften Satz schien der Sieg zum Greifen nah. Infolge von erneuten Eigenfehlern auf Dieburger Seite kamen die Gegnerinnen jedoch wieder heran und holten sich leider den Sieg und 2 Punkte. Dementsprechend war die Enttäuschung bei den VSG-Mädels groß. In der nächsten Partie am kommenden Samstag in Darmstadt gilt es, die beiden Niederlagen aus den Köpfen zu bekommen und an den Sieg in der Hinrunde gegen die Verfolgerinnen des DSW Darmstadt 2 anzuknöpfen.

An diesem Wochenende waren für die VSG auf dem Feld: Nadine Eling, Nicole Eling, Stephi Hertkorn, Katrin Iwanov, Lauren Jelinek, Birgit Koob, Celine Löhr und Sandra Seitz. Wir danken allen Fans und Zuschauern für die Unterstützung!

This article was written by katrin

Menu