Erste Niederlage der Rückrunde bei den Damen 1

Post 5 of 184

TV Dreieichenhain – VSG Dieburg/ Münster ( 25:27 | 25:16 | 25:21 | 25:16 )

Nach einem starken Spiel in der Hinrunde gegen Dreieichenhain und einer bisher fast perfekten Rückrunde galt es am 17.03.19 auswärts an die guten Leistungen anzuknüpfen. Den VSG-Damen fiel es jedoch zunächst schwer, ins Spiel zu finden. So unterliefen mehrere Eigenfehler, wodurch der TVD in Führung gehen konnte. Mit dem 25:25 gelang den Dieburgerinnen gegen Satzende der Ausgleich. Mit viel Nervenstärke drehten die VSG-Damen den Satz und entschieden diesen knapp für sich.

Auch der Start in den zweiten Satz verlief holprig und die VSGlerinnen lagen mit sieben Punkten zurück. Dieser Vorsprung blieb aufgrund zu vieler Eigenfehler nahezu bestehen, sodass der Satz verloren ging.

Der dritte Satz startete mit einer knappen VSG-Führung. Die Dreieichenhainerinnen brachten die Dieburgerinnen jedoch mit starken Angaben und guter Blockarbeit nach und nach aus dem Konzept und gingen in Führung. Diesen Rückstand konnten die Dieburgerinnen leider nicht mehr aufholen, sodass sie auch diesen Satz knapp abgeben mussten.

Im vierten Satz galt es, das Spiel nochmal zu drehen und zumindest zwei Punkte mitzunehmen. Dem VSG-Team gelang es wieder nicht, genug Druck auf die Gegnerinnen auszuüben. Folglich konnten diese erneut in Führung gehen. Der Punktevorsprung war für die VSGlerinnen nicht mehr aufzuholen, sodass der Satz und somit leider auch die Partie verloren ging.

„Leider fanden wir heute nicht richtig ins Spiel. Die starken Angaben und der Block der Dreieichenhainerinnen machte uns Schwierigkeiten, somit mussten wir die Punkte verdient beim Gastgeber lassen.“ resümierte Trainerin Verena Pressler.

Für die VSG spielten am Sonntag: Christiane Bartsch, Nadine Eling, Nicole Eling, Olga First, Stephi Hertkorn, Katrin Iwanov, Birgit Koob und Sandra Seitz.

Die Siegesserie in der Rückrunde ist am vorletzten Spieltag gerissen, trotzdem sollen am 23.03. beim Heimspieltag möglichst sechs Punkte in Münster bleiben. Fans und Volleyballinteressierte sind wie immer gerne gesehen und können sich auf zwei anspruchsvolle Spiele freuen. Los geht’s 15 Uhr in der Gersprenzhalle gegen die direkten Verfolgerinnen des SKV Mörfelden 2. Anschließend können sich die Dieburger Damen in der letzten Partie der Saison mit dem Tabellenführer TUS Griesheim, dem Aufsteiger in die Landesliga-Süd, messen.

This article was written by katrin

Menu