Erste Niederlage der Damen 1

Post 6 of 193

ÜSC Wald-Michelbach – VSG Dieburg/Münster ( 25:23 | 25:17 | 25:17 )

Am vergangenen Samstag trat die VSG zum Auswärtsspiel beim ÜSC Wald-Michelbach an. Die Dieburgerinnen stellten sich auf eine anspruchsvolle Partie ein, insbesondere da es sich beim Gegner um den Absteiger aus der Landesliga handelte und im Voraus nicht sicher war, ob Trainerin Pressler zum Spiel anwesend sein konnte.
Letzteres klappte glücklicherweise – pünktlich zum Spielbeginn stieß sie zum Team hinzu.

Die Partie verlief im ersten Satz deutlich besser als erwartet. Mehr noch – es war der beste Satz der laufenden Saison, den die Dieburgerinnen gegen den ÜSC Wald-Michelbach ablieferten. Es stimmte einfach alles. Die Absprache auf dem Feld sowie die Stimmung auf der Bank und beim mitgereisten Zuschauer waren super. Leider gaben die Dieburgerinnen den hart umkämpften Satz mit 25:23 an die Gastgeberinnen ab.

Hoch motiviert starteten die Damen der VSG in den zweiten Satz. Zu Beginn noch auf Augenhöhe ließen die Dieburgerinnen den ÜSC im weiteren Verlauf aber immer besser ins Spiel kommen. Durch starke Angaben und ihr schnelles, variables Spiel setzten die Damen des ÜSC die VSG immer mehr unter Druck und entschieden auch den zweiten Satz mit 25:17 für sich.

Für den dritten Satz stellte Trainerin Verena Pressler dann um, doch der Plan ging leider nicht auf. Die Konzentration ließ nach, Abstimmungsfehler häuften sich und schließlich brachten zwei strittige Entscheidungen des Schiedsgerichtes die Dieburgerinnen gänzlich aus dem Konzept, sodass letztendlich kein Druck mehr auf den ÜSC ausgeübt werden konnte.

Der ÜSC holte sich mit einem weiteren souveränen 25:17 im dritten Satz erfolgreich 3 Punkte.

Trotz der Niederlage steht Dieburg, dank des besseren Satzverhältnisses, punktgleich vor Wald-Michelbach (beide 9 Punkte) in der Tabelle der BOL.

Für die VSG waren an diesem Wochenende dabei: Christiane Bartsch, Nadine Eling, Nicole Eling, Olga First, Stephi Hertkorn, Susi Hinsch, Katrin Iwanov, Lauren Jelinek, Birgit Koob, Verena Pressler, Lea Schweitzer und Sandra Seitz.

Am 10.11.19 sind die Mädels zu Gast beim SKV Mörfelden 2 und wollen beim Tabellenvierten wieder voll angreifen.

This article was written by katrin

Menu