Damen 1 klettern auf Tabellenplatz 4 in der BOL-Süd

Post 6 of 202
Damen 1 klettern auf Tabellenplatz 4 in der BOL-Süd

VSG Dieburg /Münster – Orplid Darmstadt (25:19 | 25:17 | 25:21)

VSG Dieburg /Münster – TV Dreieichenhain (25:14 | 23:25 | 25:16 | 25:7)

Am vergangenen Samstag, den 25.01.2020, starteten die Damen 1 der VSG Dieburg/Münster mit zwei Heimspielen in die Rückrunde der Saison 2019/2020. In Vollbesetzung traten sie in der ersten Partie gegen Orplid Darmstadt an. Im Hinspiel hatte sich die VSG drei Punkte geholt, die auch in diesem Spiel wieder verteidigt werden sollten.

Aufgrund einiger verschlagener Angaben auf beiden Seiten gleich zu Beginn der Partie kam das Spiel recht schwerfällig in Gang. Die VSG holte sich den ersten Satz mit 25:19. Ohne Spielerwechsel ging es in den zweiten Satz, der ebenfalls mit 25:17 gewonnen werden konnte.

Im dritten Satz gingen die Darmstädter zunächst in Führung und setzten die Dieburgerinnen zunehmend unter Druck. Zwei Spielerwechsel auf Seiten der VSG halfen dem Team von Trainerin Verena Pressler, sich wieder zu konzentrieren und zu fokussieren, sodass sie sich immer näher an den Punktestand der Gegnerinnen heranarbeiteten. Nach einer technischen Auszeit beim Punktestand von 17:19 fanden die Dieburgerinnen wieder gänzlich zu ihrem Spiel. Am Ende holten sich die Gastgeberinnen den ersten Durchgang mit 25:21 und damit drei wichtige Punkte.
Die zweite Begegnung der VSG am vergangenen Spieltag war gegen den TV Dreieichenhain. Nachdem das Hinspiel nach einem Tiebreak mit 3:2 gewonnen wurde, wollte man im Rückspiel unbedingt drei Punkte holen. Ein ambitioniertes Ziel, jedoch nicht unmöglich.

Die VSG startete motiviert und deutlich besser ins Spiel als gegen Orplid. Eine Angabenserie auf Seiten der VSG brachte die Dieburgerinnen zwischenzeitlich mit 19:9 in Führung. Diesen Vorsprung schaffte der TVD nicht mehr aufzuholen, sodass der erste Satz verdient mit 25:14 an die VSG ging.

Leider gelang es den Dieburgerinnen nicht, den Schwung mit in den zweiten Satz zu nehmen. Die Konzentration ließ nach, sodass die Annahme nicht gut nach vorne kam und kein richtiger Spielaufbau zustande kam. Das führte dazu, dass die VSG direkt im Rückstand lag und es auch nicht packte, die Partie zu drehen, auch wenn sie sich am Ende bis auf ein 23:25 herankämpfte. Der zweite Satz ging somit an den TVD.

Unter anderem durch die starke Unterstützung von der Bank fanden die Dieburgerinnen im dritten Satz wieder zurück ins Spiel. Die Annahmen wurden besser, sodass die Spielzüge der Dieburgerinnen im weiteren Spielverlauf immer variabler wurden. Zudem kamen einige platzierte und kraftvolle Angriffsschläge, die die Gegnerinnen im dritten Satz weiter unter Druck setzten. Der Satz ging mit 25:16 an Dieburg.

Nun war das 3-Punkte Ziel gar nicht mehr so fern… Mit dieser Einstellung und derselben Aufstellung wie im vorangegangenen Satz galt es nun, die Partie erfolgreich abzuschließen. Fast ohne Gegenwehr des TVD holten sich die die Dieburgerinnen den vierten Satz mit 25:7 und sicherten sich somit insgesamt wichtige sechs Punkte an diesem Spieltag. Die Damen 1 stehen damit auf Platz 4 der Tabelle der Bezirksoberliga Süd.

 

Auch wenn die gestrigen Spiele keine Glanzleistung waren, startete die VSG mit zwei Heimsiegen erfolgreich in die Rückrunde der Saison. „Unser Ziel des Spieltages haben wir sehr gut erreicht. Allerdings müssen wir im Hinblick auf die kommenden Partien an Konstanz in unserer Spielweise zulegen.“, sagte Mannschaftskapitänin Katrin Iwanov.

Für die VSG traten an: Christiane Bartsch, Nadine Eling, Nicole Eling, Olga First, Stephi Hertkorn, Susann Hinsch, Katrin Iwanov, Lauren Jelinek, Birgit Koob, Verena Pressler, Lea Schweitzer und Sandra Seitz.

Am Sonntag, den 02.02.2020, treten die Damen auswärts gegen den Tabellenzweiten TV Zeilhard an. Spielbeginn ist um 11 Uhr in der Sporthalle am Hirschbach in Zeilhard.

This article was written by katrin

Menu